Pfaffenhofen

Klima.Kultur.Wandel.

PAF_kachel_klimakulturwandel_2020_760x375px.jpg

Die neue Veranstaltungsreihe zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es in Deutschland fast zwei Grad wärmer geworden. Der fortschreitende Klimawandel zwingt uns alle dazu, unser Leben in allen Bereichen neu zu denken.

Fünf Vorträge zum Thema Klima.Kultur.Wandel. geben Ideen und regen an zu neuen Denkweisen, wie wir in Pfaffenhofen mit den veränderten Bedingungen künftig leben. Diskutieren Sie mit uns global bedeutende Themen und lassen Sie uns überlegen, was wir vor Ort umsetzen können. Experten aus verschiedenen Bereichen werden dazu informieren, inspirieren und motivieren.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter http://www.okticket.de. Der Pfaffenhofener Kurier und Elektro Steib bieten die kostenfreien Tickets zzgl. Vorverkaufspreis an.

AUSVERKAUFT!! Verkehrswende. Chancen für den Radverkehr

Leider sind keine Tickets mehr erhältlich.

Prof. Dr. Heiner Monheim, Verkehrswissenschaftler, Geograph und emeritierter Professor der Universität Trier

Montag, 19.10.

Beginn 19:00 Uhr – Festsaal Rathaus

Radverkehr in Pfaffenhofen.jpg
© shutterstock

Das Fahrrad gewinnt als ökologisch und ökonomisch sinnvolles Fortbewegungsmittel immer mehr an Bedeutung. Die Kommunen stehen im Bereich der Mobilität vor einer Vielzahl von Herausforderungen und auch Pfaffenhofen nimmt sich des Themas aktiv an. Die Inhalte für die Veranstaltung werden unmittelbar davor im Rahmen einer Exkursion und eines Workshops mit Politkerinnen und Politkern, Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertretern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Verwaltung erarbeitet. Die Ergebnisse des Workshops werden dann bei der Abendveranstaltung vorgestellt. Die Bürgerinnen und Bürger sind zur Abendveranstaltung um 19 Uhr im Festsaal des Rathauses herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen und sich zu Wort zu melden.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Karten für die Veranstaltung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter okticket.de. Wie derzeit üblich ist beim Betreten des Saals sowie beim Gang zur Toilette eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Während des Vortrags und der Diskussion ist dies dann nicht mehr notwendig.

Tatort Garten/Pfaffenhofen soll blühen

Johannes Selmansberger, Imker, Bund Naturschutz Landshut

Mario Dietrich, Teamleiter Stadtgrün

Donnerstag, 29.10.

Beginn 19:00 Uhr – Festsaal Rathaus

Tatort_Garten.jpg
© Jonathan Kemper (Unsplash)

Insgesamt gibt es in Deutschland 17 Millionen Gärten. Und jeder Garten ist ein Tatort. Mit einer Durchschnittsgröße von rund 500 m2 ergibt sich eine Gesamtfläche von 850.000 ha.

Jedes Jahr kommen eine Vielzahl neue Gärten hinzu. Der eigene Garten rückt für umweltbewusste Bürger verstärkt in den Vordergrund. Mehr als fünf Milliarden Euro geben die Deutschen für Pflanzen, Gartenzubehör, Dünger und Pflanzenschutzmittel aus. Wie diese Gärten für die Natur und für das Klima nutzbringend angelegt, gestaltet und bewirtschaftet werden können, zeigt der Imker Johannes Selmansberger vom Bund Naturschutz Landshut anhand von vielen Beispielen in seinem Vortrag „Tatort Garten".

Mario Dietrich, Leiter des Teams Stadtgrün von Pfaffenhofen a. d. Ilm, erzählt im Anschluss seine Erfahrungen zum Thema Garten im Rahmen der Aktion Pfaffenhofen soll blühen.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Karten für die Veranstaltung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter okticket.de. Wie derzeit üblich ist beim Betreten des Saals sowie beim Gang zur Toilette eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Während des Vortrags und der Diskussion ist dies dann nicht mehr notwendig.

Unsichtbar! Treibhausgase in unserem Alltag

Benjamin Gugel, wissenschaftlicher Mitarbeiter des ifeu-Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg

Dienstag, 10.11.

Beginn 19:00 Uhr – Festsaal Rathaus

Treibhausgase.jpg
© Fedor (unsplash)

Klimafreundlich, klimaneutral, CO2-Kompensation, CO2-Fußabdruck oder CO2-Budget. Immer häufiger begegnen wir in unserem Alltag neuen Begriffen und Zahlen aus dem Klimaschutz. Von Wissenschaftlern berechnet, ist dies für den Laien jedoch oft nur schwer einzuordnen. Im Vortrag soll ein wenig Licht in die Tiefen der CO2-Bilanzierung gebracht und anhand praktischer Beispiele aus dem Alltag Anregungen für ein klimagerechteres Verhalten gegeben werden.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Karten für die Veranstaltung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter okticket.de. Wie derzeit üblich ist beim Betreten des Saals sowie beim Gang zur Toilette eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Während des Vortrags und der Diskussion ist dies dann nicht mehr notwendig.

Klimaschutz bei HiPP

Evi Weichenrieder, Leitung Nachhaltigkeitskommunikation bei HiPP

Montag, 16.11.

Beginn 19:00 Uhr – Festsaal Rathaus

Klimaschutz_bei_hipp.jpg
© Kovah (Unsplash)

Als führender Hersteller von Babynahrung möchte HiPP den nachfolgenden Generationen eine lebens- und liebenswerte Welt hinterlassen. Aus diesem Grund hat umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln bei HiPP Tradition.

Ein wesentliches Element der Nachhaltigkeitsstrategie von HiPP ist der Schutz des Klimas. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie sich das Pfaffenhofener Familienunternehmen für Klimaschutz einsetzt.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Karten für die Veranstaltung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter okticket.de. Wie derzeit üblich ist beim Betreten des Saals sowie beim Gang zur Toilette eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Während des Vortrags und der Diskussion ist dies dann nicht mehr notwendig.

Transformation – by design or desaster

Prof. Dr. Georg Barfuß, Referatsleiter für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen der Stadt Regensburg

Mittwoch, 25.11.

Beginn 19:00 Uhr – Festsaal Rathaus

PAF_nikita-kachanovsky-bLY5JqP_Ldw-unsplash.jpg
© Lawrence Aritao (unsplash)

Bis Mitte dieses Jahrhunderts werden wir bedingt durch den Klimawandel eine veränderte Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung bekommen. Fahren wir mit Vollgas in die Katastrophen und ändern dann – aus Mangel an Alternativen – unsere gesellschaftliche Ordnung? Oder leiten wir die Transformation bereits jetzt ein und lenken sie in die Richtung einer positiven Zukunft? Professor Barfuß gibt dazu konkrete Beispiele aus der Wirtschaft und berichtet, wo die Versöhnung zwischen Ökonomie und Nachhaltigkeit bereits gelungen ist.

Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt. Kostenlose Karten für die Veranstaltung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter okticket.de. Wie derzeit üblich ist beim Betreten des Saals sowie beim Gang zur Toilette eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Während des Vortrags und der Diskussion ist dies dann nicht mehr notwendig.