Pfaffenhofen

Neues Hallenbad: Spritziger Name gesucht

Neues Hallenbad: Spritziger Name gesucht

Nur noch gut ein Jahr dauert es, bis das neue Hallenbad eröffnet wird. Die Wartezeit aufs Sporteln, Planschen und Saunieren lässt sich nun wunderbar vertreiben: Die Stadt hat einen Namenswettbewerb gestartet. Alle sind eingeladen, einen spritzigen Namen zu finden.

Das neue Hallenbad an der Niederscheyerer Straße ist eine wahre Wundertüte: Ein Schulschwimmbad mit Lehrbecken. Ein wettkampftaugliches Sportbad mit fünf Bahnen. Ein kleines Familienbad mit Spiel- und Planschbereich für die Kleinen. Ein Ort für Gesundheit, Bewegung und Entspannung mit „Stadtsauna“, Massagedüsen und Ganzjahres-Außenbecken.

Wie soll es heißen?

Nun sind kreative Ideen gefragt: Wie kann das neue Hallenbad heißen? Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, bei einer PAF und DU-Mitmachaktion ihre Ideen sprudeln zu lassen. Schließlich haben sie bereits über „ihr“ Bad mitbestimmt. Bei einem Bürgerentscheid 2016 sprach sich eine Mehrheit dafür aus, kein reines Sport- und Schulbad zu bauen, sondern ein kleines Familienbad. Bevor die konkrete Planung begann, konnten alle Pfaffenhofener bei einer Bürgerbefragung ihre Wünsche zur Ausstattung äußern. Die abgestimmten Anforderungen der Schulen und Vereine sind ebenfalls in die Planung eingeflossen.

Wünsche werden wahr

Herausgekommen ist ein schlauer Mix aus Funktionalität und Attraktionen für Familien und Freizeit. So ist nun diese Ausstattung im Bau:

• 25-Meter-Sportbecken mit fünf Bahnen und zwei Sprungbrettern (1 und 3 Meter)

• Kombiniertes Lehr- und Freizeitschwimmbecken mit integrierter Breitrutsche, kleinem Strömungskanal und Massagedüsen

• Kinderbereich mit Planschbecken und Spielgeräten, z. B. Kleinkindrutsche, Krabbe mit Sprühstrahl und Schwengelpumpe

• Ganzjahresaußenbecken (ca. 100 m²)

• Textilfreier Saunabereich mit zwei Trockensaunen: Eine kleine Sauna mit ca 15 m² als schonende Niedrigtemperatursauna (60 Grad) sowie eine große Sauna mit ca. 30 m² als klassische finnische Sauna (90 Grad) mit automatischem Aufgussofen

• Erlebnisduschen und Ruhebereich

• Bistrobereich für Bad und Stadt-Sauna

Auch das Ambiente kann sich sehen lassen, mit viel Licht in der Schwimmhalle und angenehm gedeckten Farben im Saunabereich.

Schul-, Sport- und Familienbad

Noch laufen die Planungen unter dem Begriff „Schul-, Sport- und Familienbad“. Bei der Eröffnung im September 2021 soll über dem Eingang aber ein griffigerer Name stehen. Ein Name, der Lust auf einen Besuch macht: Erwartet werden 100.000 Badegäste pro Jahr im öffentlichen Betrieb. Das Bad richtet sich neben den Schulen an Schwimmsportler – sei es mit Wettkampfambitionen oder als fitnessorientierte Breitensportler. Wohlfühlen werden sich auch alle, denen Bewegung im Wasser oder ein Saunabesuch gut tut. Besonders angesprochen sind Familien mit kleineren Kindern bis etwa acht Jahre. Kurzum: Das neue Bad ist ein schönes Freizeitziel für alle, die ein paar sportliche, spielerische oder relaxte Stunden rund ums Wasser und wohnortnah verbringen wollen.

Pfaffenhofen geht auf Namenssuche

Der PAF und DU-Namenswettbewerb für das neue Hallenbad ist ab sofort eröffnet. Aus allen Ideen wird eine Jury den passendsten Namen auswählen. Ihr werden Repräsentanten aus Stadtrat, Verwaltung, Stadtwerk, sowie Kommunikationsexperten und Medienvertreter angehören. Für die Jury werden auch zwei interessierte Bürgerinnen und Bürger gesucht. Bedingung ist, dass diese Personen nicht am Namenswettbewerb teilgenommen haben. Der Gewinner bzw. die Gewinnerin erhält einen attraktiven Preis und wird bei der großen Einweihungsparty geehrt. Für besonders pfiffige Ideen, die nicht zum Zuge kommen, gibt es schöne Trostpreise. Zudem werden unter allen Teilnehmenden kleine Überraschungspreise verlost.

Für den Namen gibt es keine Vorgaben, die Stadt vertraut ganz auf die

Kreativität der Teilnehmenden. Größere Chancen bei der Jury dürften Vorschläge haben, die knackig, einprägsam und so sympathisch wie das Bad sind. Zudem sollte der Name einen Bezug zum Pfaffenhofener Hallenbad haben – einem entspannten Sport- und kleinen Familienbad.

So machen Sie mit

Schicken Sie Ihren Namensvorschlag bis spätestens 31. Juli 2020 ins Rennen – am besten per E-Mail an wie-solls-heissen@stadt-pfaffenhofen.de oder Sie werfen einen formlosen Brief (mit Absender!) in den Briefkasten am Rathaus. Jede(r) kann sich beteiligen. Interessierte für die Jury können sich unter redaktion@pafunddu.de melden.

Mehr Infos zum neuen Hallenbad: www.pfaffenhofen.de/hallenbad

Please click here to open the full post at PAFundDU.