Pfaffenhofen

Freibad Pfaffenhofen

Zieh die Badehose an - Öffnung des Freibads Pfaffenhofen

Das Freibad öffnet seine Türen für alle Badefreunde. Um den Badespaß auch in Coronazeiten zu ermöglichen, wurde ein individuell erarbeitetes Hygienekonzept erstellt, das den bestmöglichen Schutz gewährt.

Freibad_2019_08_25-9652.jpg

Eintrittskarten online und an der Kasse

Voraussetzung für den Eintritt ist der sichere und kontaktlose Online-Kauf einer Eintrittskarte über das neu geschaffene Portal shop.baeder-pfaffenhofen.de. Wer keine Möglichkeit hat, sich vorab online eine Eintrittskarte zu kaufen kann dies täglich von 10 bis 17 Uhr auch an der Kasse an der Ingolstädter Straße erledigen. Mitarbeiter des Freibads werden die Buchung online an der Kasse übernehmen und die Eintrittskarte direkt ausgeben.

Bei der Buchung einer Karte sind der vollständige Name, Anschrift, Telefonnummer und – falls vorhanden – eine E-Mail-Adresse anzugeben. So kann eine möglichst schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Falle einer COVID-19-Infektion erfolgen.

Nach der Buchung und Zahlung der Eintrittskarte für ein festes Zeitfenster erfolgt bei der Online-Buchung die Zusendung einer E-Mail mit Rechnung sowie einem PDF-Dokument mit QR-Code. Als Eintrittskarte gilt das ausgedruckte pdf-Dokument oder der gespeicherte QR-Code auf einem Smartphone.

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern trotz Sicherheitsmaßnahmen und Beschränkungen den Zutritt zu ermöglichen, wurde der Badebetrieb in vier Zeitfenster à 2 beziehungsweise 3 Stunden eingeteilt: Für Frühschwimmer von 8 bis 10 Uhr, für Mittagsbesucher von 11 bis 13 Uhr, Nachmittagsschwimmen von 14 bis 17 Uhr und Abendschwimmer (außer Dienstag) von 18 bis 20 Uhr.

Die zwischen den Schwimmzeiten liegenden Zeitfenster von einer Stunde werden benötigt, um das Bad zu räumen und entsprechend des Hygienekonzepts zu desinfizieren und für die nächste Schwimmrunde vorzubereiten.

Für das 2-stündige Schwimmen werden regulär 2 Euro, für das 3-stündige Schwimmen 3 Euro berechnet. Der ermäßigte Eintritt beträgt jeweils 1 Euro bzw. 1.50 Euro. Dauer- bzw. Saisonkarten werden nicht verkauft.

Freibad Wasser Becken Bahn

Attraktionen und Schwimmbetriebe

Während der diesjährigen Saison wird das Schwimmer-, das Nichtschwimmer- und das Lehrschwimmbecken eröffnet. Das Erlebnisbecken öffnet in der Zeit von 14 bis 20 Uhr.
Um den Besuchern ein möglichst „freies“ Schwimmen zu ermöglichen wird das Schwimmerbecken in Leistungsklassen eingeteilt. Das Schwimmen erfolgt in ovalen Bahnen. Auf das Rückenschwimmen muss in diesem Jahr verzichtet werden.

Auf Grund der coronabedingten Vorgaben und Sicherheitsmaßnahmen sind nicht alle Wasser-Attraktionen (z.B. Luftperlenliege, Luftsprudelbad, Wellenbad, Massagedüsen und Strömungskanal) wie bisher im Erlebnisbecken in Betrieb. Alle in Betrieb genommenen Attraktionen wechseln wie gewohnt in zeitlich geregelter Abfolge.

Auch der 5m-Sprungturm bleibt dauerhaft geschlossen. Das 1m- und 3m Sprungbrett werden ebenso wie die Rutsche geöffnet, allerdings gelten hier besondere Abstandsregeln (2 Meter bzw. 4 Meter Höhenabstand). Der Wasserpilz ist in Betrieb. Auch die Sprungplattformen sind eingeschränkt nutzbar.

Hygieneregeln

Die Innenduschen sowie die Umkleidekabinen bleiben geschlossen. Eine Vermietung von Dauerkabinen findet in diesem Jahr nicht statt. Badegästen wird empfohlen, sich bereits entsprechend Zuhause umzuziehen. Sanitäranlagen sind eingeschränkt verfügbar und dürfen nicht zum Umziehen genutzt werden.

Zutritt und Besucherwege

Für den Zutritt zum Freibad benötigt jeder Gast einen Mund- und Nasenschutz.

Der Eingang erfolgt nur über die Ingolstädter Straße, der Ausgang nur über die Hirschberger Wiese.

Diese Regelung ist notwendig, um die entsprechenden wichtigen Abstände und die Besucherwege zum Schutz aller Gäste und der Mitarbeiter einhalten zu können.

Um die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, werden vorerst maximal 240 Besucher zur gleichen Zeit das Freibad nutzen können. Diese maximale Besucherzahl ergibt sich aus den Vorgaben des Verbandes kommunaler Unternehmen (VkU) der Landesgruppe Bayern und basiert auf der Forderung, dass pro Badegast 10 Quadratmeter Wasserfläche zur Verfügung gestellt werden müssen.

PAF_freibad_corona_wegführung_2020_2 (1).jpg

Abstände

Was auf der Rutsche und im Becken gilt, trifft auch auf die Liegefläche zu. Hier muss man sich an die aktuell gültigen Abstände halten. Nach momentanem Stand der allgemeinen Regeln dürfen sich Familien aus einem Haushalt zusammen ohne Abstandregelung auf der Liegewiese aufhalten. Für alle anderen gilt:

mindestens 1,50 Meter Abstand halten.

Webcam

Mit der Webcam kommt der Badespaß nicht nur bis zu Ihnen nach Hause, Sie erhalten auch interessante Informationen der hauseigenen Wetterstation des Freibades Pfaffenhofen.

Webcam Freibad

Lageplan des Freibads:

FreibadÜbersichtsPlan

Das Freibad umfasst insgesamt vier Becken mit folgenden Wasserflächen:

  • Sprungbecken 225 m²
  • 50-m-Sportbecken 1.050 m²
  • Erlebnisbecken 1.700 m²
wasserattraktionen_grafik.jpg
  • Kinderplanschbecken 204 m²

Das Erlebnisbecken bietet in Nicht-Corona-Zeiten folgende Attraktionen:

  • 80-m-Edelstahlrutsche
  • Wellenbecken
  • Strömungskanal
  • Massagedüsen
  • Luftperlliegen
  • Nackenduschen
  • Wasserpilz

Die Wasser-Attraktionen im Erlebnisbecken wechseln stündlich alle 10 min (siehe Grafik )

Seit 1. Januar 2019 werden das Hallenbad an der Realschule und das Freibad in der Ingolstädter Straße von der Bäder Pfaffenhofen an der Ilm GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm, betrieben.

Das Hallenbad an der Realschule und das Freibad sind im saisonalen Wechsel für die Öffentlichkeit zugänglich.

Bildergalerie