Pfaffenhofen

Das Pfaffenhofener Volksfest 2019 ist eröffnet - Bieranstich mit nur einem kräftigen Schlag

45422_orig.jpg
Nur ein kräftiger Schlag, und schon hieß es „O’zapft is‘!“ Der Bieranstich von Bürgermeister Thomas Herker war absolut gelungen, und auch der Festzug zur Eröffnung des Pfaffenhofener Volksfestes 2019 war rundum schön. Die Pfaffenhofener und ihre Gäste von außerhalb hatten sich offensichtlich auf diese 71. Pfaffenhofener „Wies’n“ gefreut, und so waren die drei Festzelte und der Vergnügungspark am Freitagabend schnell mit mehreren Tausend gut gelaunten Besuchern in schmucken Dirndln und feschen Lederhosen gefüllt.

Prächtiger Eröffnungs-Festzug
Der Festzug vom Rathaus zum Volksfestplatz zog vom Hauptplatz durch die Ingolstädter Straße zum Volksfestplatz. Und er war wieder absolut sehenswert mit der historischen „Oid’n Lies“ der Feuerwehr an der Spitze, gefolgt vom Spielmannszug und der Stadtkapelle Pfaffenhofen sowie weiteren Musikkapellen, dem prächtig geschmückten Brauereiwagen, zahlreichen Vorschulkindern und Ehrengästen sowie Fahnenabordnungen und Vertretern zahlreicher Vereine.

Am Volksfestplatz hießen die Böllerschützen den Festzug lautstark willkommen. Im großen Festzelt begrüßte Bürgermeister Thomas Herker die Besucher, nachdem er den Bieranstich mit nur einem einzigen Schlag ganz souverän absolviert hatte, und er stieß auch mit zahlreichen Ehrengästen auf ein schönes, friedliches Volksfest 2019 an.

Zwölf Tage volles Programm
Zwölf Tage dauert das Pfaffenhofener Volksfest, und bis zum großen Abschlussfeuerwerk am Dienstag, 17. September gibt es ein buntes Programm für alle Altersstufen und jeden Geschmack. Die nächsten Highlights lassen nicht lange auf sich warten: Der Sonntag, 8. September bietet ein sehens- und hörenswertes Schmankerl für alle Freunde traditioneller Blasmusik. Sechs Kapellen spielen ab 13.30 Uhr auf dem Unteren Hauptplatz, und auch die Pfaffenhofener Goaßlschnoizer sind dabei. Anschließend marschieren die Gruppen gemeinsam zum Volksfestplatz.

Kinder und Familien dürfen sich auf Mittwoch, 11. September freuen. Die Fahrgeschäfte bieten vergünstige Preise und in allen drei Festzelten gibt es ein spezielles Kinderprogramm. So treten zum Beispiel „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ ab 13 Uhr mit ansteckenden Mitmachliedern im großen Festzelt auf. Wer eine Pause vom Hüpfen und Tanzen braucht, schaut beim Kasperltheater in der Weißbierhütte vorbei. Und da man bei so viel Programm auch mal Hunger bekommt, wird im Festzelt Tradition der Klosterbrauerei Scheyern ein „Brezendrehen für Kinder“ angeboten.

Auch bei den Fahrgeschäften wird es den Besucherinnen und Besuchern sicher nicht langweilig. Eine Attraktion für Abenteuerlustige ist der „VMAXX“: Dabei geht es im Looping in einer rotierenden Gondel mit 120 km/h hinauf und in 55 Metern Höhe wieder rasant hinab. Die „Crazy Mouse“ sorgt mit ihren turbulenten Fahrten und drehenden Gondeln ebenfalls für Kribbeln im Bauch. Aber auch für alle, die es eher klassisch und etwas ruhiger mögen, ist mit dem Kettenflieger und der „Spaßfabrik“, den Wurfspielen, Los- und Schießbuden und Vielem mehr für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt.

Programm und Umfrage im Internet
Das komplette Volksfest-Programm sowie Informationen zu den Volksfestbussen und dem Innenstadt-Express sind in einem Flyer zu finden sowie im Internet auf www.pfaffenhofen.de/volksfest.
Auf www.pfaffenhofen.de/volksfestumfrage kann man außerdem seine Meinung zum Pfaffenhofener Volksfest sagen und Ideen und Anregungen einbringen.

Schöne Souvenirs: Bierkrug und Plakat
Wer ein Andenken vom Pfaffenhofener Volksfest 2019 mit heim nehmen möchte, kann sowohl das Volksfestplakat als auch den neuen Bierkrug erwerben. Beides zeigt das vom Pfaffenhofener Grafiker Marco Bernd gestaltete Motiv und beides gibt es zum Selbstkostenpreis (Plakat fünf Euro, Bierkrug 22 Euro) im Bürgerbüro im Rathaus. Der Bierkrug ist auch in den drei Festzelten erhältlich.

Autor: Kulturamt Pfaffenhofen

Please click here to open the full post at PAFundDU.