Pfaffenhofen

Neuer Pfaffenhofener Klimaradar online

Neuer Pfaffenhofener Klimaradar online

Mit dem neuen Klimaradar der Stadt Pfaffenhofen können Bürgerinnen und Bürger ab sofort Orte im Stadtgebiet melden, die von Extremwetterereignissen betroffen sind. Zudem können die Nutzer Orte angegeben, an denen bestimmte Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Klimawandels sinnvoll erscheinen, wie z.B. Begrünungen oder Beschattungen.

Spürbare Auswirkungen

Die Folgen des globalen Klimawandels sind zunehmend auch in Pfaffenhofen spürbar und werden sich in den kommenden Jahren noch verstärken. Dazu gehören steigende Temperaturen, Hitzewellen und Trockenheit, aber auch Extremwetterereignisse wie Starkregen oder Überschwemmung.

Seit Mitte 2019 arbeitet Pfaffenhofen mit dem Thüringer Institut für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zusammen, um speziell für die Stadt ein Konzept zur Anpassung an den Klimawandel zu erstellen. Dabei werden Klimamodelle und -szenarien für das Stadtgebiet ausgewertet und Maßnahmen entwickelt, die die Folgen des Klimawandels reduzieren sollen. Hier fließen auch die Meldungen der Bürger mit ein, die im Klimaradar gesammelt werden.

Direkte Beteiligung

Auf dem Klimaradar können Bürgerinnen und Bürger unter https://buergermelder.pafunddu.de/projects/klimaradar/ mit wenigen Klicks Orte auf einer Landkarte eintragen, an denen sie Auswirkungen des Klimawandels beobachten. Der Klimaradar funktioniert sowohl mit mobilen Geräten als auch am PC.

Please click here to open the full post at PAFundDU.