Pfaffenhofen

Einwohnerzahlen und -entwicklung

Die Stadt Pfaffenhofen zählt jetzt 26.654 Einwohner (Stichtag 31.12.2020).

Im Jahr 2020 lag das Wachstum erneut deutlich unter der Marke von einem Prozent. Diese Obergrenze hat sich die Stadt für ein verträgliches Wachstum gesetzt. Zum Jahresende waren im Bürgerbüro im Pfaffenhofener Rathaus genau 26.654 Einwohner gemeldet, das sind 157 mehr als am Jahresanfang (26.497). Der Einwohnerzuwachs liegt damit bei nur 0,6 Prozent.

Zum Vergleich: Im Jahr 2019 war Pfaffenhofen um 244 Einwohner gewachsen, 2018 waren 142 Einwohner mehr gezählt worden, 2017 waren es plus 371.

Weniger Zuzüge, weniger Wegzüge

Die Zahl der Zuzüge nach Pfaffenhofen ist 2020 gesunken und lag bei 1.713 Personen. Im Jahr zuvor lag sie bei 1.845. Die Zahl der Wegzüge hat ebenfalls abgenommen: 1.545 Menschen sind woanders hingezogen. Im Vorjahr lag die Zahl der Wegzüge um 84 höher (1.629). So ergibt sich durch die Zu- und Wegzüge ein Einwohnerzuwachs um 168 (Vorjahr +217).

Das Bürgerbüro verzeichnete außerdem 1.111 Umzüge innerhalb des Stadtgebiets (Vorjahr 1.119). Mit Nebenwohnsitz sind 811 Personen in Pfaffenhofen gemeldet (Vorjahr 798).

Weniger Geburten, Sterbefälle konstant

Die Zahl der Geburten von Pfaffenhofener Babys ist 2020 gesunken, dem Bürgerbüro wurden 244 Geburten mitgeteilt. (Vorjahr: 279). Die Zahl der Sterbefälle ist annähernd gleich geblieben und lag bei 261. (Vorjahr: 259). Damit sind 2020 17 Menschen mehr gestorben als geboren wurden. Im Vorjahr gab es einen Geburtenüberschuss von 20.

Weiterhin gibt es in Pfaffenhofen mehr Einwohnerinnen als Einwohner: zum Stichtag 31.12.2020 waren 13.296 männliche Pfaffenhofener und 13.358 Pfaffenhofenerinnen gemeldet.

Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Einwohnerstatistik hervor, die das Bürgerbüro im Pfaffenhofener Rathaus zum Jahreswechsel vorlegt. Dabei handelt es sich um die im Pfaffenhofener Meldeamt registrierten Zahlen, die immer leicht über den im Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung erfassten Werten liegen.

Jahr (jeweils 31.12.) Einwohner insgesamt Deutsche Ausländer
gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich
2020 26.654 13.296 13.358 22.762 11.203 11.559 3.892 2.093 1.799
2019 26.497 13.238 13.259 22.727 11.205 11.522 3.770 2.033 1.737
2018 26.253 13.108 13.145 22.713 11.153 11.560 3.540 1.955 1.585
2017 26.111 13.035 13.076 22.716 11.174 11.542 3.395 1.861 1.534
2016 25.751 12.867 12.884 22.515 11.080 11.435 3.236 1.787 1.449
2015 25.565 12.748 12.817 22.568 11.095 11.473 2.997 1.653 1.344
2014 25.070 12.390 12.680 22.392 10.980 11.412 2.678 1.410 1.268
2013 24.773 12.227 12.546 22.253 10.892 11.361 2.520 1.335 1.185
2012 24.365 11.982 12.383 22.116 10.823 11.293 2.249 1.159 1.090
2011 24.065 11.805 12.260 21.998 10.755 11.243 2.067 1.050 1.017

Pfaffenhofen ist international

Immer mehr Menschen aus anderen Ländern leben in Pfaffenhofen. Zum Jahresende 2020 waren insgesamt 3.892 Ausländer beim Pfaffenhofener Meldeamt registriert, das sind 122 mehr als im Vorjahr. Der Ausländeranteil liegt damit bei 14,6 Prozent (2019: 14,2). Über die Hälfte der Ausländer (1.989) sind EU-Bürger. Die ausländischen Mitbürger kommen aus 110 verschiedenen Ländern, 51 Personen sind staatenlos bzw. ihre Staatsangehörigkeit ist ungeklärt. Die stärkste Ländergruppe bilden weiterhin die Türken mit 463 (-12), gefolgt von den Bulgaren mit 445 (+44), den Rumänen mit 334 (+12) und den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kosovo mit 329 (+21).

Einwohnerzahlen der Ortsteile

Von den insgesamt 26.654 Pfaffenhofenern leben etwa drei Viertel – genau 19.678 (2019: 19.630) – in der Kernstadt und rund ein Viertel – genau 6.967 (2019: 6.867) – in den Ortsteilen. Den größten Zuwachs verzeichnete im vergangenen Jahr erneut Weihern mit 72 Personen.

Hier die Einwohnerzahlen der einzelnen Ortsteile zum Jahresende 2020:

Affalterbach 259 (-14)

Eberstetten 275 (-11)

Ehrenberg 229 (-1)

Förnbach 1.043 (+24)

Göbelsbach 92 (0)

Gundamsried 111 (-12)

Haimpertshofen 126 (+1)

Heißmanning 291 (+6)

Niederscheyern 1.969 (+12)

Streitdorf 118 (+1)

Tegernbach 943 (+11)

Uttenhofen 473 (+27)

Walkersbach 171 (-7)

Weihern 876 (+72)

Alterspyramide 20201231_Seite_1.jpg
Alterspyramide 20201231_Seite_2.jpg