Soziales Artikelseiten-Header Pfaffenhofen

Städtische Kindertagesstätten

Die städtischen Kitas stellen sich vor

Link zum Video

Elternarbeit:

Grafik über die verschiedenen Werte in der Kindererziehung

Die Eltern sind unsere unverzichtbaren Partner in der Erziehung der Kinder. Sowohl die einzelnen Eltern als auch die Elternvertreter/-innen sind für uns wichtige Gesprächspartner für die Weiterentwicklung unserer Arbeit.

  • Informationsveranstaltungen
  • Regelmäßige Elternbriefe
  • Elternsprechtag
  • Elterngespräche
  • Austausch mit den Elternbeiräten

Der Elternbeirat vertritt die Interessen und Anliegen der Eltern und arbeitet konstruktiv für das Wohl der Kinder mit den Einrichtungen zusammen.

Der Gesamtelternbeirat setzt sich zusammen aus jeweils 2 Mitgliedern der einzelnen Elternbeiräte (städtischer, kirchlicher und freier Träger). Für eine gute Vernetzung, Kooperation und Kommunikation zwischen den Einrichtungen, der Träger und den Eltern bietet der Gesamtelternbeirat eine Plattform, um dieses Ziel zu erreichen und Synergieeffekte zu schaffen.

Der Elternbeirat und der Gesamtelternbeirat wird jährlich gewählt.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Gesamtelternbeirat

Satzungen:

Die "Satzung über die Gebühren für die Betreuung der städtischen Kindertageseinrichtungen" sowie die "Allgemeine Satzung für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Pfaffenhofen" finden Sie rechts im Downloadbereich dieser Seite.

Schließzeiten:

Die städtischen Kindertagesstätten haben jährlich 25 Tage geschlossen. Davon sind 22 Schließtage und 3 Fortbildungstage.

Verpflegung:

Ein warmes, ausgewogenes Mittagessen (nach DGE-‚Standards) und Getränke werden angeboten.

  • Mittagessen: 3,50 € Krippenkind; 4 € Kindergartenkind
  • Getränkegeld: 5 % der Benutzungsgebühr
  • Brotzeit ist von zu Hause mitzubringen.

Sprachkonzept

Kinder erweitern in der Kita-Zeit ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und optimieren ihre kommunikative Kompetenz. Sprache ist für Kinder der Schlüssel zu weiterem Lernen und Kommunikation.

Durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten entwickelt sich die sprachliche Bildungsarbeit in den Kindertagesstätten weiter. Ziel ist es den Kindern verbesserte Bildungschancen zu ermöglichen.

Es ist wichtig, dass sich alle Kinder und ihre Familien unabhängig von ihrer Herkunft und Lebenssituation wahrgenommen und akzeptiert fühlen. Dazu braucht es eine Kommunikationskultur, die soziale Vielfalt wertschätzt und die Teilhabe unterstützt.

Schutzkonzept

Kindertagesstätten haben den Anspruch, ein sicherer Ort vor Gewalt jeglicher Art zu sein und ein sicherer Hafen für Mädchen und Jungen, der ihre Entwicklung gesund unterstützt. Darüber hinaus soll dieses Schutzkonzept dazu beitragen, dass Kindertagesstätten ein sicherer Ort für Kita-Fachkräfte sind und bleiben.

Ausbildung:

folgende Berufe können ausgebildet werden:

Städtische Kindertagesstätten

Kunrzinfo:
Die Stadt Pfaffenhofen betreibt acht eigene Kindertagesstätten, die teilweise aus Kinderkrippe für die kleineren Kinder und Kindergarten für die größeren Kinder bestehen. Die Anmeldung findet jedes Jahr im Frühjahr statt. Die Informationen dazu gibt es dann auf dieser Seite.